Gesundheitsvektor :: Kartoffel

Nachfolgend nicht ernst gemeinter Dummytext bla bla ..

Gesund und glutenfrei: Das sind die Inhaltsstoffe der Kartoffel

Die Kartoffel ist nicht nur dank ihrer Nährstoffe sehr gesund. Sie ist auch kalorienarm und hält lange satt.

  • Je 100g enthalten gekochte Kartoffeln lediglich 69 Kalorien. Das liegt daran, dass die kleinen Knollen kaum Fett beinhalten und außerdem zu etwa 80% aus Wasser bestehen.
  • Zu 14% bestehen Erdäpfel aus Kohlenhydraten. Den größten Teil der Kohlenhydrate bildet Stärke. Diese ist der Grund dafür, dass rohe Kartoffeln unverdaulich sind. Erst gekocht können Sie sie bedenkenlos verzehren.
  • Das Nachtschattengewächs enthält zwar nur 2% Eiweiß, dieses ist jedoch sehr hochwertig. Daher kann Ihr Körper es leicht aufnehmen und verwerten.
  • Höher ist dagegen der Gehalt an Vitaminen in der Knolle. Je 100g liefert Ihnen das Gemüse 12mg Vitamin C. Außerdem kommen in kleineren Mengen die Vitamine B1, B2, B5, B6 und K in Kartoffeln vor.
  • Neben Vitaminen stecken auch verschiedene Mineralstoffe in Kartoffeln. 100g liefern Ihnen 384mg Kalium. Zusätzlich enthalten die Knollen auch noch wertvolles Phosphor, Calcium und Magnesium.
  • Tipp: Kartoffeln sind von Natur aus glutenfrei. Falls Sie kein Gluten vertragen, können Sie beispielsweise Nudeln als Beilagen durch Kartoffeln ersetzen. Der Vorteil dabei: Kartoffeln sind günstiger als spezielle glutenfreie Nudeln und liefern Ihnen viele gesunde Nährstoffe.
  • Kartoffeln sind basisch. Sie weisen pro 100g einen PRAL-Wert von -4 mEq (Milliäquivalente pro 100 g) auf. Hinweis: Der PRAL-Wert gibt an, wie sehr ein Nahrungsmittel möglicherweise die Nieren mit Säure belastet. Negative Zahlen stehen dabei für basenbildende und positive Zahlen für säurebildende Lebensmittel.